SALON DES AMATEURS

UNABHÄNGIGES CAFÉ / BAR / VERANSTALTUNGSORT IM HAUSE DER KUNSTHALLE DÜSSELDORF

KAFFEE, KUCHEN & ZEITSCHRIFTEN.

ÖFFNUNGZEITEN

FREITAG AB 22 UHR
SAMSTAG AB 22 UHR

FUNDSACHEN

Am besten innerhalb der Öffnungszeiten vorbeischauen und nachfrage, ob etwas gefunden wurde.
Mail-Anfragen bezüglich Fundsachen können wir leider nicht bearbeiten.1.

26.11.2022 /// Samstag // ab 22h

Bufiman
&
George Popov


25.11.2022 / Freitag / ab 22h

PAESAGGI RECORDS

Gropina
Wutu


30.11.2022 / Mittwoch / ab 19h

ELEKTROHORROR LIVE

Stefan Yürke [dj]
H.T. [dj]


40 min live

Thursday // 24th nov. /// 8pm

Release zat # 7

Booklet by Detlef Klepsch

Video by Anne Schülke together with
Taj Irzhavskaia (camera),
Lara Condercuri,
Hani Mehdizadeh,
Ji-Hun Park (performance),
Detlef Klepsch (sound)

DJ set by Alisa Berger


Admission free - or support leave no one behind - link in bio
.
You are welcome!
.
Supported by City of Düsseldorf
.
Drawing: Detlef Klepsch
Print: @tiamatdruck

21.11.22 ///// Montag // 19h

Ensemble Aurora Nr. PI

spielt freie Improvisation


Freitag // 18.11 /// ab 22h

SOUTH OF WORTH

DEVON REXI [LIVE]
FRY RX X MARATHON MAN


17.11.2022 /// donnerstag // ab 19h

pree tone
chillera
dj flugvél oh geimskip
mykola lebed
sebastian welicki
dj gregor darman


16.11.22 // Mittwoch /// ab 19h

A ROCKET IN DUB

THE EXTEMPORAL BAND [LIVE]


14th /// Saturday ///////// 10pm

BSS

MARIJANA
&
LUCAS CROON


FREITAG /////// 11.11.22 //////// 22h

11/11

MARKUS FINK
STEPPENROBOTER


10.11.2022 lll Donnerstag llll 21h

Apprximation Festival

Fågelle


Ein stiller Heimweg, fern der beleuchteten Straßen, die den Weg vorgeben hin zu einem guten Ziel: dem Ich.
In den ungestalteten Randgebieten der Popmusik finden wir Fågelle, das Projekt der Schwedin Klara Andersson. Oder sollte es nicht heißen: In den ungestalteten Randgebieten der Avantgarde finden wir Fågelle, das Projekt der Schwedin Klara Andersson. – Intensität mag der Begriff sein, unter dem sich all das nie wirklich Einzuordnende zusammenfügt: stille folkloristische Gesangspassagen und nahezu orchestrale Klangmauern, durchzogen von elektronischen Störfeuern, die wiederum stillen, auf einem Gitarrenriff ruhenden, Liedern weichen, welche langsam in die schwarze Dunkelheit tauchen. Ländliche Gotik und städtisches Kunstlicht – in diesem Spannungsfeld erinnert ihre Musik ein wenig an die den letztjährigen Approximation Gast Maarja Nuut, an Lucrecia Dalt oder die Harmonien von Sigur Rós. Doch erklingt das Profil von Fågelle als prägnant und von Vergleichen unberührt. Vielmehr ist es eine bestimme Eigensinnigkeit, auf der all ihre musikalisches Tun beruht, die schwelgenden Song und disruptives Experiment nebeneinanderstellt, um sich in den Facetten als Ganzes zu spiegeln. Eine Nachtfahrt, innerlich und aufgebracht. Ein stiller Heimweg, fern der beleuchteten Straßen, die den Weg vorgeben hin zu einem guten Ziel: dem Ich.

9.11 2022 lll mittwoch lllll 21h

Approximation-Festival

Razen


Ein Abend in eine Parallelwelt, nur eine Grenze entfernt.
„Regression“ nannte das seit 2010 Musik veröffentlichende, belgische Ensenble RAZEN sein jüngstes Album. Eine Regression wo hin? Etwa weil sie überkommen scheinende Instrumente wie das Hurdy Gurdy, das Harmonium, diverse Flöten oder das gestrichene Saiteninstrument Sarangi einsetzen? Wohl kaum, denn sie gestalten gemeinsam eine komplexe Musik, in der Assoziationen zu mittelalterlicher Musik auf Avantgarde Jazz treffen. Mal von einem durchgehenden Beat geführt, mal als Netz aus klingenden Impressionen, Melodiefragmenten und zunächst unerklärlichen Geräuschen. Hin und wieder reduzieren die Gründungsmitglieder Brecht Ameel und Kim Delcour das Ensemble zum ursprünglichen Duo, so auch für ihr Konzert auf dem Approximation Festival. Das Miteinander langer, gezogener Töne und subtiler Klangakzente erweist sich hier als das Zentrum der Musik. Ein leises, aber stetes Beharren und subtiles Vorfühlen in das Unbekannte. Was einstmals unter dem in diesem Jahrtausend modernen Begriff „Drone“ meist synthetisch erschaffene Musik meinte, erscheint bei RAZEN stets als fremdartiges organisches Wesen, zugleich im Atmen der Töne seltsam vertraut. Ein Abend in eine Parallelwelt, nur eine Grenze entfernt.

5.11.2022 lllll samstag llll 22h

Ensure
Normal 4


4 11 22 lllllll freitag llll 22h

Kasrav
Jules


31.10.2022 lllll Montag llllllll ab 22h

Bufiman
Rasputin


29.10.22 /// ab 22h ////// Samstag

Ali Güney
Roma Nemov
& The Croons


28.10.22 lll friday lll 10pm

REWIND

Orson
Doogie_P
Karmaboy


26.10.2022 ///// ab 18h ///// Mittwoch

BFF JUMP #13

Lucas Croon


12 excellent Portfolios
drink & chips
aftershow party
feat. dj Lucas Croon

by invitation only
Pls. Show us your business / NFC card

21.10.2022 /////// Freitag //// ab 22h

Rote Liebe

DJ HELL
Rebecca von Kalinowsky


Mittwoch /// 19.10.22 /// 20h

Moritz Inhoven [DJ]
Nelson & Alessandro [ LIVE + VJ]
Keta Gavasheli [DJ]


15.10.22 ///////////// Samstag //// 22h

Aki Vierboom
Kaschiel


14th ///// 22pm //// Friday!!!!

Jour de Ruhr

CHEWCHEW
SIANZA


Mittwoch ////// 12.10.22 // ab 19h

DJ Residue [ live ]
Stefan Schneider / Tal [ DJ ]
The Fliegen [ DJ Team ]


8.10.22 // ab 22h // SAMSTAG

Jacques Satre
Tom Sprenger


Freitag llll 7.10.22 llll 22h

OCEANIC
JULES


7.10.22 /// freitag /// 22h

GATES TO THE GARDEN

Christoph Matthes
Paul Gallas
Jana Kurashvili
Paul Maciejowski
Luka kurashvili
Moonmo Yang
Irakli Bugiani
Minhye Kim
Joseph Sracic


Die Gruppenausstellung Gates to the Garden vereint die Werke von neun internationalen Künstler*innen, die sich mit den Grenzen zwischen Realität und Imagination auseinandersetzen. Der Garten ist ein mystischer und symbolischer Ort par excellence, der religiöse, private und intime Dimensionen integriert. So dient er hier als Metapher für eine harmonisierte Heterogenität. Gates to the Garden präsentiert avantgardistische und innovativ-künstlerische Positionen, die unsere intimen Beziehungen zu fantastischen Welten untersuchen.

Das Hauptmedium der Ausstellung ist die Malerei. Durch vielfältige Techniken werden ungewöhnliche Handlungen an seltsamen Orten dargestellt. Sterile Landschaften, geschlossene Räume und abgrundartige Gebiete sind mit lebendigen und strahlenden Farben ausgestattet, die den Blick fesseln und so dendie Betrachterin in ihren Bann ziehen. Somit erzeugen Figuren und Räumlichkeiten, eine gewisse Vertrautheit und gleichzeitig eine sichtbare Distanz. Imaginäre Motive, von Comics inspiriert, vom Surrealismus beeinflusst oder von naiver Kunst geprägt, stellen die Wahrnehmung der Beobachtenden in diesen figurativen Werken in Frage. Wird die betrachtende Person zumzur Akteurin oder einfachem Statistin der Erzählung, indem sie Räume und Geschichten erkundet, die ihre Vorstellungskraft anregen und an ihre Fantasie appellieren? Die dargestellte Fremdheit bietet deshalb einen Versuch, der Realität zu entfliehen. Die Ausstellung Gates to the Garden erschafft einen Zugang, der eine introspektive Begegnung ermöglicht.

Dr. Catherine Frèrejean

Gefördert von: NEUSTARTKULTUR STIFTUNGKUNSTFONDS
Die Ausstellung wird organisiert von Luka Kurashvili

1.10.22 // Samstag // 22PM

LIZA TRON
LENA WILLIKENS
VLADIMIR IVKOVIC


Freitag // 30.09.22 // 22pm

Die Digitale

kaity fox
geier aus stahl
marius georgescu


Donnerstag // 29.09. / 7pm

Another Eye

Karimah Ashadu


Für die dritte Ausgabe von Another Eye zeigt die in Hamburg und Lagos lebende Filmemacherin Karimah Ashadu ihren Film Plateau (2021–2022). Im Zentrum steht die Arbeit in einer Zinnmine in der nigerianischen Region Jos Plateau, einem Grashochland im Zentrum des Landes, deren historischer Kontext ebenso eng mit den heutigen Lebensbedingungen der Bevölkerung wie mit der Geschichte des Landes verbunden ist. In verschiedenen Sequenzen lässt Ashadu die Bergleute, die Dorfbewohner und einen Landbesitzer von der sozialen und wirtschaftlichen Ausbeutung durch die britischen Kolonialmächte bis Mitte des 20. Jahrhunderts erzählen. Dabei folgt Plateau den herausfordernden und teilweise lebensbedrohlichen Arbeitsschritten des Zinnabbaus mit gleichsam ästhetischen wie dokumentarischen Bildern. Von Beginn an zieht Ashadu die Betrachter:innen in die zerklüftete Landschaft der Region und in die Zinnmine hinein. Wir folgen einem der barfüßigen Arbeiter über den ockerfarbenen, weichen Boden zu seinem Arbeitsplatz; beobachten seine Hände, die in gelbes Wasser getaucht mit gleichmäßig streichenden Bewegungen entschlossen den Untergrund bearbeiten und diesen mit
einer Schaufel aufwühlen; das metallene Blatt zwischen den nur von Erde bedeckten Füßen, die sich in die Umgebung eingraben. Ashadus sorgfältiger Einsatz der Kamera passt sich dabei den Bewegungen der Arbeiter an und erschafft einen Rhythmus, der durch sich abwechselnde Nahansichten von Bewegungsabläufen mit gleichmäßigen Schwenken aus größerer Distanz über die Landschaft des Jos Plateau geprägt ist. Begleitet werden die Szenen von den Zeugnissen der Menschen vor Ort, deren Leben mit dieser körperlichen Arbeit verwoben sind: Minenarbeiter, deren Eltern vor Jahren im Auftrag der Kolonialisten die Landschaft auf der Suche nach Bodenschätzen umgruben; ein Landbesitzer, der heute sein Land verpachtet, um es selbständigen Arbeitern zur Verfügung zu stellen. Die umgepflügte Natur versinnbildlicht hier die Erzählungen über die Auswirkungen einer gewaltsamen Besetzung und der gegenwärtigen Suche nach einer selbstbestimmten Zukunft.

Mittwoch /// 28.09.22 /// ab 20h

Chveneburebi

George Gobejishvili – Musical director, First and middle voices. Plays all Georgian folk instruments. ethnic dance. (Upper Racha, Village Chiora)
Solomon Gogashvili – Director, Middle voice, Bass. Plays on Panduri, Bass Panduri and Doli (Kiziki, Village Arboshiki)
George Sakhokia – Financial Manager, Krimanchuli (so called Jodl), First and middle voices, Bass, Plays on Panduri, Chiboni, Bass Panduri, Chonguri, Doli. ethnic dance (Samegrelo, Village Shkhepi)
Levan Mikeladze - Sound Enginner, Bass, Multiinstrumentalist (Imereti, Villlage Kulashi)
Lela Nakeuri - Upper and middle voices, Plays Phanduri, Bass Phanduri, Chonguri and Garmoni
Vladimer Chaladze – First and middle voices, Bass, ethnic dance (Upper Racha, Village Lagvanta).


Folk Group “Chveneburebi” comes from Georgia and consists of 6 members.

Each of them is from different parts of Georgia that helps them to keep the village tradition and manner of singing. Except singing, each member of the group can dance and play Georgian folk instruments. Each of them can sing all three voices and is distinguished by the special voice tembre.

“Chveneburebi” regularly arranges folk expeditions in regions of Georgia. They work on discovering old folk songs, their different variants and introducing them to the society. They work also on archive records of Georgian folk songs.

The repertoire contains 2 concert programs: 1. Pure Georgian folk concert 2. Concert with ethnomusical compositions composed by the group (additionally including the standard drum, keyboard and bass guitar).

Samstag // 24.09.22 // ab 22h

DJ Normal 4
Bufiman


Freitag // 23.09.22 // ab 22h

Dekmantel

Awanto3
Casper Tielrooij


CLUB SERIES

Mittwoch 21.09.22 lll ab 19h

Live // DJ-Set

A ROCKET IN DUB [LIVE]
STEFAN YÜRKE [DJ-SET]


Samstag lll 17.09.22 lll ab 22h

Evolpeed & Aki Vierboom


Freitag lll 16.09.22 lll ab 22h

Tadan

Tadan
Dj Normal


Trance
Galdre

Samstag // 10.09.22 // ab 22h

DECHA Live

Decha Live
Katzele Dj-Set


hypnotic discoteque

Freitag / 9.09.22 / ab 22h

Eiger Nordwand all night long

Eiger Nordwand


ACID HOUSE, CHICAGO HOUSE & EMOTIONAL RESCUE

Donnerstag 08.09.2022 ab 21Uhr

AIRCHINA LP 3 RELEASE CONCERT

Airchina (live)
Aki Vierboom (DJ)


Sonntag 04.09.2022

'DC Open' Closing Party / Christian Naujoks Album Launch

Max Mayer
Christian Naujoks
Benjamin Freeney


In celebration of its first LP release with Christian Naujoks' new album 'Soft Mouth Data Service,' Mutter-Ey-Press(e) invites you to a night of exquisite music and dancing at Salon Des Amateurs for DC Open's closing party.
https://ra.co/events/1574268

Samstag 03.09.2022

Flederboys Session

Die wilde Jagd
Voltmar


Freitag 02.09.2022 ab 22h

All night long with the Croons

Marijana Croon
Lucas Croon


Donnerstag 01.09.2022 ab 21h

Ani Kvrikvella
Keta Gavasheli


Dj-Set

Mittwoch 31.08.2022 ab19h

Paulina Owczarek Saxophon (Polen)
Federico Reuben live coding/electronics (Costa Rica)


Paulina Owczarek Saxophon (Polen)
Federico Reuben live coding/electronics (Costa Rica)

Paulina Owczarek und Federico Reuben sind zwei freie Improvisatoren mit fast gegensätzlichen Methoden, denen es dennoch gelingt, das Organische mit dem Synthetischen, das Physiologische und das Mechanische, das Reale mit dem Virtuellen sowie das Biologische und das Künstliche nahtlos zu verbinden. Ein Computer schreit zusammen mit einem Saxophon in maschinell-kosmischer Synchronität. Künstliche Intelligenz trainiert, lernt von der spontanen menschlichen Erfindung. Die Maschine wird ausdrucksstark, passt sich erhöhten Bewusstseinszuständen an und entwickelt eine Vorliebe für SWEET-Improvisation. A.I. trainiert für Liebe, Exzess, Vergnügen, Spiritualität ... und steuert auf einen brain freeze zu. 2017 nahmen Owczarek und Reuben das Album A.I.LOVEs2scream auf, das bei dem Londoner Label squib-box erschien.

https://squib-box.bandcamp.com/album/a-i-loves2scream

Paulina Owczarek: Alt- und Baritonsaxophon, Absolventin der Musikhochschule in Krakau. Sie interessiert sich vor allem für freie Improvisation aber auch zeitgenössische Kammermusik und hat zahlreiche neue Werke für Saxophon in Polen uraufgeführt.

Federico Reuben ist Komponist, Klangkünstler und Live-Elektronik-Performer. Seine Arbeit umfasst Kompositionen für akustische, elektroakustische und gemischte Ensembles, Laptop-Improvisationen, computervermittelte Performances, feste Medien, hybride Werke, Installationen, Kollaborationen und Computerprogramme. Als Laptop-Improvisator ist er mit Improvisatoren wie Elliott Sharp, John Edwards, Steve Noble, Mark Sanders, London Improvisers Orchestra, Tony Marsh, Aleksander Kolkowski, Ingrid Laubrock, Alexander Hawkins, Dominic Lash, Rachel Musson und Javier Carmona aufgetreten. Er ist Mitbegründer des Netlabels und Künstlerkollektivs squib-box mit Adam de la Cour und Neil Luck. Derzeit ist er außerordentlicher Professor an der Musikabteilung der Universität York.

31.08. - 04.09.2022

OUT OF SPACE

Heike Baranowsky, Orian Barki & Meriem Bennani, Hannah Black, Tracey Emin, Cao Fei, Dara Friedman, Cyprien Gaillard, Beatrice Gibson, Guerrilla Girls, Anne Imhof, Imi Knoebel, Lina Lapelytė, Klara Lidén, Gordon Matta-Clark, Ana Mendieta, Tony Oursler, Oliver Payne & Nick Relph, James Richards, Nora Turato, Stephen Vitiello, Kandis Williams, Aaron Young


OUT OF SPACE: DUSSELDORF VARIATION ist eine fünftägige Kunstintervention im Düsseldorfer Stadtraum. Kuratiert von den Stipendiatinnen des 2021/22 Curatorial & Research Residency Program Junni Chen und Sophia Scherer, verlässt die zeitbasierte Medienkunst während der Laufzeit den konventionellen Rahmen des Ausstellungshauses, um die künstlerischen Arbeiten in einen Dialog mit ausgewählten Orten der Stadt zu bringen.

Weitere Informationen
https://www.jsc.art/exhibitions/out-of-space/

Samstag 27.08.22 ab 22h

Christian S (Cómeme)
Benedikt Meger (funkscapes)


Christian S (Cómeme) and Benedikt Meger (funkscapes) join forces again in order to jack your body outer space and free your mind. Serious grooves all night long.

Freitag 26.08.2022 ab 22h

StrANGE MUSIC

Live: Trio 404 w/ Ufo Walter, Witzel, Kohlmetz

DJ Set: Buffiman & Frank D'Arpino


Donnerstag 25.08.22 ab 20.30h

Character me Charlie and white bear

Davit Chaganava


Film by: Davit Chaganava

SAMSTAG 20.08.2022 AB 22h

Güney Geto
Felix Sandvoß


Freitag 19.08.2022 AB 22Uhr

Veloziped (Meran, ITA)


Samstag 13.08.2022 AB 22Uhr

Shumi
Bryan Kessler


Freitag 12.08.2022 AB 22Uhr

Voltmar
Tolouse Lowtrax


Samstag 06.08.2022 ab 22Uhr

Murat Önen
Instrumensch


Freitag 05.08.2022 ab 22Uhr

XCUSE

JAAJ.COM live
STAN
LL DJ


Samstag 30.07.2022 ab 22Uhr

suffon & tfgc sommerfest

Aftershowparty


Freitag 29.07.2022 ab 22Uhr

Radioaktiv

Aino DJ
Wiggle
Kaspar van de Water


Samstag 23.07.2022 ab 22uhr

Philipp Otterbach
Frank D'Arpino


Freitag 22.07.2022 ab 22uhr

Alek Lee (antinote) live
Eiger Nordwand
Lucas Croon


Samstag 16.07.2022 ab 22uhr

Instrumensch
Aki Aki
DJ Rasputin


Freitag 15.07.2022 ab 22uhr

candomblé 008 release party

Das Wettbüro (Live)
Slang Teacher
Kaschiel


Samstag 09.07.2022 ab 22uhr

Lauri Soini
Viktor Grün
Henning Ry


FREITAG 08.07.2022 AB 22 UHR

NEUBAU IM SALON

Heap (Vienna)
Bocksrucker (Vienna)
Grischerr (Cologne)
D`Arpino (Düsseldorf)


„Young and brimming with attitude, Vienna-based label Neubau is one of the freshest labels to have emerged from electronic music’s recent contemporary-wave and dark-groove spheres. Founded by Florian Stöffelbauer, aka Heap, and Simon Heidemann in 2015, now run by the former together with Florian Bocksrucker, the label has so far released EPs by artists from around the world, such as Aufgang B, Karamika, Sheila Fleurator, MR TC and Alexander Arpeggio. Collectively, they are distinct yet cohesive, each record shares a certain aesthetic and catchy oddness. It’s four-to-the-floor – and beyond – music full of syncopated kick drums, dissonant tones, punk-attitude, and devilish techno moments. There’s eruptive bass lines and nervous percussion, rattling electro and arpeggiating synths. „Brutalism In Music.“ is the motto of the label. A slogan that reads harder than it sounds, all Neubau records so far have also a handsome minimal wave touch.“
Words – (c) Carhartt WIP Radio

Samstag 02.07.2022 ab 22uhr

Speckmann (Pudel)


Freitag 01.07.2022 ab 22uhr

Trance Galore

Trancesetters of Westphalia
Normal 4